Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Einmal  auf  Augenhöhe  mit  Meistern  wie  Rembrandt  &  Co  zu  sein,davon  träumen  viele Menschen.  Kunstbegeisterten  Kindern  erfüllt  das Wallraf nun diesen Wunsch: In seiner neuen Sammlungspräsentation „Republik  der  Kinder“  (20.  April  2016  bis  1.  Mai  2017)  hängt  das Museum  barocke  Meisterwerke  nicht  nur  deutlich  niedriger  als  üblich,sondern zeigt  dazwischen  auch  Werke  von  jungen  Künstlern  im  Alter von  7 bis 12 Jahren,  die  eigens für  die  Schau gerahmt  und  mit Wandtexten versehen wurden. Weitere Arbeiten sind auf einem großen Bildschirm zu sehen. Ferner laden riesige Sitzsäcke die Besucherdazu ein, die alten  und  jungen  Meister in aller Ruhe zu  genießen. Am Samstag,  23. April,  feiert  das  Wallraf  eine  große  Eröffnungsparty  mit tollem  Programm  und  freien  Eintritt  für  Kinder und ihre Begleiter.

Bei  den Künstlern handelt  es sich  um Schulkinder,  die  sich  von  der Schaulust  und  Erzählfreude  der  niederländischen  Malerei  des  17. Jahrhunderts  inspirieren  ließen.  Während  der  Laufzeit  können  auch alle Besucherkinder an einem Publikumswettbewerb teilnehmen. Dafür müssen sie nur selber zum Pinsel greifen, ein Foto von dem Gemälde machen und  dies  an kinderrepublik(at)wallraf(dot)museum schicken.  Jedes eingesandte Werk wird auf dem Bildschirm in der Ausstellung gezeigt.

Während   des „Goldenen Zeitalters“ kam den Kindern und ihrer Erziehung in den Niederlanden eine außergewöhnlich große Bedeutung zu. Die Familie galt als Kern und Garant der wohlhabenden Gesellschaft und Bildung war eine wichtige Voraussetzung für  das wirtschaftliche Wachstum. Diese Auffassung spiegelt sich auch deutlich in der Kunst von damals wider. Wie die neue Präsentation in der Barockabteilung des Wallraf zeigt, spielen Kinder in vielen Gemälden eine wichtige Rolle – entweder als Hauptdarsteller in Porträts oder in zahlreichen Nebenrollen bei Genre- und Landschaftsmalereien – eine  „Republik der Kinder“ eben, die auch Erwachsene in ihren Bann ziehen wird.