Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Als erstes Museum startet das Wallraf-Richartz-Museum im kommenden Jahr den internationalen Reigen von hochkarätigen Ausstellungen zum 500. Geburtstag des Malergenies Jacopo Tintoretto (*1518/19 – 1594). In seiner großen Sonderschau „Tintoretto – A star was born“ widmet sich die Kölner Gemäldegalerie erstmals dem hinreißenden Frühwerk des italienischen Meisters, der zu den produktivsten und einflussreichsten Künstlern aller Zeiten gehört. Dafür holt das Wallraf zahlreiche kostbare Leihgaben aus den großen Museen, u.a. in Amsterdam, Budapest, London, Madrid, Mailand, Rom, Venedig, Washington und Wien, an den Rhein. Die Ausstellung läuft vom 6. Oktober 2017 bis zum 28. Januar 2018 in Köln und ist danach in Paris zu Gast.
Das Wallraf bietet im kommenden Jahr auch und vor allem für die Freunde der Zeichenkunst ein besonders interessantes Programm. So würdigt das Kölner Haus mit „Paris erwacht!“ den deutschen Architekten Jakob Ignaz Hittorff. Der gebürtige Kölner erfand im 19. Jahrhundert die Pariser Place de la Concorde neu und machte den Platz der Einheit zu dem urbanen Juwel, das es heute noch ist. In der Sonderschau vom 7. April bis 9. Juli 2017 sind mehr als 100 detailverliebte Zeichnungen des genialen Stadtplaners zu sehen.
In seinem Graphischen Kabinett zeigt das Wallraf insgesamt drei neue Ausstellungen, wobei eine davon besonders heraussticht. Mit „1917 – In Erinnerung an Luise Straus-Ernst“ gedenkt das Wallraf seiner ehemaligen Leiterin Luise Straus-Ernst, die trotz ihres bewegten Lebens vielen nur als die Frau von Max Ernst bekannt ist. Um diesen Eindruck zu korrigieren, zeigt das Museum die Rekonstruktion einer Kriegsausstellung, die Straus-Ernst vor hundert Jahren in Köln zeigte. Gestaltet wird diese Erinnerungsschau von der Künstlerin Louisa Clement (*1987 Bonn).

 


Jahresprogramm 2017

 

Paris erwacht!

Hittorffs Erfindung der Place de la Concorde

7. April – 9. Juli 2017


Tintoretto – A star was born

6. Oktober 2017 – 28. Januar 2018


Die Kunst der Pause

Transparenz und Wiederholung

24. März – 5. Juni 2017


1917 – In Erinnerung an Luise Straus–Ernst

Die Rekonstruktion ihrer Kriegsausstellung im Wallraf

23. Juni – 10. September 2017


Eine graphische Revolution

Der italienische Farbholzschnitt des 16. Jahrhunderts

22. September 2017 – 14. Januar 2018


Heiter bis wolkig

Naturschauspiele in der niederländischen Malerei

1. Juni 2017 bis 5. Februar 2018