Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Öffentliche Führungen

    • Sonntag, 2. Juli 14:00 bis 16:00 Uhr (mit Stadtspaziergang)
      Vielen ist sie als erste Frau von Max Ernst bekannt. Im Wallraf-Richartz-Museum wird nun ihre Ausstellung zu Kriegsdarstellungen in der Graphik des 15. bis 18. Jahrhunderts rekonstruiert, an ihrer ehemaligen Wirkungsstätte als Kuratorin und Interimsdirektorin. Ausgehend von dieser Sonderschau starten wir einen Stadtspaziergang der Spurensuche: Anhand von Passagen aus ihren Erinnerungen „Nomadengut“ begleiten wir sie auf ihrem Weg in die Emigration und spüren dem Schicksalsweg dieser beeindruckenden Zeitzeugin nach, die 1944 in Auschwitz von den Nationalsozialisten ermordet wurde.
      Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Katja Lambert | Reihe: Akademieprogramm | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 8,00 | zzgl. Eintritt | Anmeldung bis: 27.06.2017
    • Donnerstag, 13. Juli, um 15:00 Uhr (Seniorentreff)
    • Sonntag, 13. August, um 15:00 Uhr
    • Sonntag, 27. August, um 15:00 Uhr


    Für alle Führungen gilt:

    • Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme an einer öffentlichen Führung 2,- Euro pro Person erhoben werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Tickets für die Führungen können ab 30 Minuten vor Führungsbeginn an der Kasse erworben werden.
    • Bitte beachten Sie, dass auch die Anmeldung von selbstgeführten Gruppen unbedingt erforderlich ist: Museumsdienst Köln unter 0221 / 221 27380 oder service.museumsdienst@stadt-koeln.de