Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

DIE KATHEDRALE
ROMANTIK – IMPRESSIONISMUS – MODERNE

Caspar David Friedrich hat es getan, genauso wie Alfred Sisley und Auguste Rodin; Claude Monet sogar 33-mal. Und auch Picasso, Macke, Lichtenstein, Warhol und Gursky, um nur die bekanntesten Künstler zu nennen. Sie alle ließen sich von der Anmut, Größe und Strahlkraft berühmter Kathedralen zu wunderbaren Werken inspirieren.

Den spannenden Weg dieses Bildmotivs von der Romantik bis in die heutige Zeit zeichnet das Wallraf im Herbst/Winter 2014 nach. In seiner großen Sonderausstellung „Die Kathedrale“ bringt das Kölner Haus mehr als 180 Exponate zusammen, die sich alle mit den monumentalsten Bauwerken des Mittelalters auseinandersetzen. Darunter alleine vier Werke aus dem legendären Zyklus von Monet mit dem er die Kathedrale von Rouen verewigte.

Am Beispiel der Kathedrale führt die Schau die Besucher durch einige der faszinierendsten Kapitel der Kunstgeschichte. Dabei zeigt sie nicht nur eine Fülle von Interpretationen aus den verschiedenen Epochen, sondern weist auch überraschende Bezüge der prominenten Künstler untereinander nach und verdeutlicht deren individuelle Zielsetzungen, Sichtweisen und Motivationen.

MEHR ZUR AUSSTELLUNG

Der Kölner Stadtanzeiger veröffentlichte am 20.10.2014 eine große Beilage zu der Ausstellung, die auch im Internet eingesehen werden kann: Zur Beilage

FAMILIENTAGE

Jeden 1. Sonntag steht das Wallraf ganz im Zeichen der Familie. Von 11 bis 17 Uhr können Kinder ab 4 Jahren in der offenen Mal- und Bastelwerkstatt kreativ werden oder an besonderen Führungen durch die ständige Sammlung teilnehmen. Ihre Eltern haben derweil die Gelegenheit, sich die Kathedralen-Ausstellung in Ruhe anzuschauen. Alle Angebote sind im Preis des Familientickets (26,- Euro für 2 Erwachsene plus mindestens ein Kind) enthalten.

EINFÜHRUNG

Immer sonntags um 15 Uhr stimmen Kunsthistoriker mit einer speziellen Präsentation die Besucher auf die Ausstellung ein.
Ort: Stiftersaal im Wallraf (1. OG)

EXPERTEN FRAGEN

An jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat (ausgenommen Feiertage) bietet das Wallraf sogenannte „Ciceroni-Führungen“ an: Von 19 bis 21 Uhr beantworten Kunsthistoriker in der Ausstellung die Fragen der Besucher.

 

Gefördert durch:

Sponsoren-Logos