Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Glaube, Wohlstand, Bildung –
Das reiche Flandern


Die niederländischen Provinzen hatten unruhige Zeiten hinter sich. Im bitteren Kampf um Glaubensfreiheit und Selbstverwaltung konnten sich allein die nördlichen Gebiete behaupten. Die südlichen Provinzen Flandern und Brabant blieben spanisch und damit katholisch. Sie wurden von einem Statthalter regiert, den der spanische König einsetzte. 

Unter den Erzherzögen Albrecht und Isabella (1598 – 1621) erlebten die südlichen Niederlande einen wirtschaftlichen Aufschwung. Das spanische Herrscherpaar etablierte ein höfisches Leben und unterstützte die Rekatholisierung des Landes. Dementsprechend war nach den Bilderstürmen durch die Protestanten die Nachfrage nach Kunst in den Kirchen, Klöstern und Stiften groß. Vor allem in Antwerpen, der wichtigsten und größten Stadt der südlichen Niederlande, blühten Kunstproduktion und Kunsthandel. 

In Peter Paul Rubens fand die Epoche eine prägende Persönlichkeit. Rubens war nicht nur Maler, sondern auch Diplomat. In höfischen Kreisen war er ebenso zu Hause wie in der Antwerpener Führungsschicht. Seine Aufträge umfassten Porträts, politische Allegorien, Landschaften, mythologische Darstellungen und bedeutende Altarbilder. Namhafte Künstler wie van Dyck gingen aus der Rubens-Werkstatt hervor, oder sie arbeiteten mit ihr zusammen wie Jacob Jordaens.

  • Jacob Jordaens (Antwerpen 1593 – 1678 Antwerpen): Der gefesselte Prometheus, 1642. Öl auf Leinwand, 245 x 178 cm. Erworben 1860. WRM 1044. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Jacob Jordaens (Antwerpen 1593 – 1678 Antwerpen): Der gefesselte Prometheus, 1642. Öl auf Leinwand, 245 x 178 cm. Erworben 1860. WRM 1044. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • Peter Paul Rubens (Siegen 1577 – 1640 Antwerpen): Juno und Argus, um 1610. Öl auf Leinwand, 249 x 296 cm. Erworben 1894 als Geschenk der Kölner Kunstfreunde. WRM 1040. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Peter Paul Rubens (Siegen 1577 – 1640 Antwerpen): Juno und Argus, um 1610. Öl auf Leinwand, 249 x 296 cm. Erworben 1894 als Geschenk der Kölner Kunstfreunde. WRM 1040. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • Peter Paul Rubens (Siegen 1577 – 1640 Antwerpen): Selbstbildnis im Kreise der Mantuaner Freunde, um 1602/1605. Öl auf Leinwand, 77,5 x 101 cm. Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland. WRM Dep. 248. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Peter Paul Rubens (Siegen 1577 – 1640 Antwerpen): Selbstbildnis im Kreise der Mantuaner Freunde, um 1602/1605. Öl auf Leinwand, 77,5 x 101 cm. Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland. WRM Dep. 248. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • Frans Snyders (Antwerpen 1579 – 1657 Antwerpen): Stillleben mit Früchtekorb, 1630/1639. Öl auf Leinwand, 99 x 156 cm. Erworben 1895. WRM 1350. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Frans Snyders (Antwerpen 1579 – 1657 Antwerpen): Stillleben mit Früchtekorb, 1630/1639. Öl auf Leinwand, 99 x 156 cm. Erworben 1895. WRM 1350. Foto: Rheinisches Bildarchiv