Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Mehr Licht!


Das 18. Jahrhundert wird auch das Zeitalter der Aufklärung genannt. Vor allem französische Philosophen betonten in ihren Schriften die Rolle der Vernunft gegenüber der des Glaubens, sie zeigten neues Interesse an der Erziehung und der Beeinflussbarkeit des freien Willens. Mit der Idee der Gleichheit und Freiheit aller Menschen bereiteten sie den Nährboden für die Abschaffung der Adelsherrschaft. Die bildende Kunst spiegelt das neue Denken und Fühlen: Mode und Haltung der Menschen werden gelöster, mit der Erotik wird offenherziger umgegangen, man spürt hier und da eine neue Leichtigkeit des Seins. Die Franzosen, deren höfische Lebensart und Sprache die europäische Kultur dominierten, stellten auch viele der bedeutendsten Maler der Epoche. Mit Boucher, Largillierre oder einer Gemeinschaftsarbeit von Jean-Honoré Fragonard und seiner Schülerin Marquerite Gérard sind einige davon hier vertreten.

  • Nicolas de Largillierre (Paris 1656 – 1746 Paris): Madame de Soucarières und ihre Page, um 1730. Öl auf Leinwand. Erworben 2006 mit Mitteln des Kuratoriums, der Stadt Köln sowie der Fondation Corboud. Leihgabe des Kuratoriums Wallraf-Richartz-Museum und Museum Ludwig e.V. WRM Dep. 853. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Nicolas de Largillierre (Paris 1656 – 1746 Paris): Madame de Soucarières und ihre Page, um 1730. Öl auf Leinwand. Erworben 2006 mit Mitteln des Kuratoriums, der Stadt Köln sowie der Fondation Corboud. Leihgabe des Kuratoriums Wallraf-Richartz-Museum und Museum Ludwig e.V. WRM Dep. 853. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • Vittore Ghislandi (Bergamo 1655 – 1743 Bergamo): Bildnis eines Malers, 1735/1740. Öl auf Leinwand, 100 x 75,5 cm. Erworben 1890 als Geschenk der Erben des Herrn Dagobert Oppenheim. WRM 1075. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Vittore Ghislandi (Bergamo 1655 – 1743 Bergamo): Bildnis eines Malers, 1735/1740. Öl auf Leinwand, 100 x 75,5 cm. Erworben 1890 als Geschenk der Erben des Herrn Dagobert Oppenheim. WRM 1075. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • Giovanni Battista Piazzetta (Venedig 1683 – 1754 Venedig): Ländlicher Spaziergang, um 1741/45. Öl auf Leinwand, 196,5 x 146 cm. Erworben 1949. WRM Dep. 2806. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Giovanni Battista Piazzetta (Venedig 1683 – 1754 Venedig): Ländlicher Spaziergang, um 1741/45. Öl auf Leinwand, 196,5 x 146 cm. Erworben 1949. WRM Dep. 2806. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • François Boucher (Paris 1703 – 1770 Paris): Ruhendes Mädchen (Louise O'Murphy), 1751. Öl auf Leinwand, 59,5 x 73,5 cm. Erworben 1941. WRM 2639. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    François Boucher (Paris 1703 – 1770 Paris): Ruhendes Mädchen (Louise O'Murphy), 1751. Öl auf Leinwand, 59,5 x 73,5 cm. Erworben 1941. WRM 2639. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • Jean Honoré Fragonard (Grasse 1732 – 1806 Paris) und Marguerite Gérard (Grasse 1761 – 1837 Paris): Die Angorakatze, um 1783 – 85. Öl auf Leinwand, 65 x 53,5 cm. Erworben 2011 als Geschenk der Stadt Köln zum 150. Jubiläum des Museums. WRM 3652. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Jean Honoré Fragonard (Grasse 1732 – 1806 Paris) und Marguerite Gérard (Grasse 1761 – 1837 Paris): Die Angorakatze, um 1783 – 85. Öl auf Leinwand, 65 x 53,5 cm. Erworben 2011 als Geschenk der Stadt Köln zum 150. Jubiläum des Museums. WRM 3652. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • Joseph Wright of Derby (Derby 1734 - 1797 Derby): Dovedale bei Mondlicht, um 1785. Öl auf Leinwand, 46 x 66 cm. Erworben 2008. WRM 3648. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Joseph Wright of Derby (Derby 1734 - 1797 Derby): Dovedale bei Mondlicht, um 1785. Öl auf Leinwand, 46 x 66 cm. Erworben 2008. WRM 3648. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • Angelika Kauffmann (Chur 1741 – 1807 Rom): Bildnis des Thomas Reade, um 1775. Öl auf Leinwand, 76 x 63 cm. Erworben 2007 als Geschenk der Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig e.V. und mit großzügiger Unterstützung von Christel Müller-Bertgen und Johannes Müller. WRM 3644. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Angelika Kauffmann (Chur 1741 – 1807 Rom): Bildnis des Thomas Reade, um 1775. Öl auf Leinwand, 76 x 63 cm. Erworben 2007 als Geschenk der Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig e.V. und mit großzügiger Unterstützung von Christel Müller-Bertgen und Johannes Müller. WRM 3644. Foto: Rheinisches Bildarchiv
  • Johann Anton de Peters (Köln 1725 – 1795 Köln): Huldigung an Gluck, um 1775. Öl auf Leinwand, 75 x 58,5 cm. Sammlung Ferdinand Franz Wallraf. WRM 1080. Foto: Rheinisches Bildarchiv
    Johann Anton de Peters (Köln 1725 – 1795 Köln): Huldigung an Gluck, um 1775. Öl auf Leinwand, 75 x 58,5 cm. Sammlung Ferdinand Franz Wallraf. WRM 1080. Foto: Rheinisches Bildarchiv