Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
header

AUSSTELLUNGEN IM GRAPHISCHEN KABINETT

Wie alle Kunst auf Papier müssen auch die Bestände der Graphischen Sammlung im Wallraf aus konservatorischen Gründen als „verborgene Schätze“ in Kästen und Schränken verwahrt werden.

Doch wozu dient eine Kunst, die im Verborgenen gehalten wird? Welche Rolle spielt eine Graphische Sammlung in Zeiten der digitalen Bilderflut? Welche Zukunft hat sie, sofern ihr Sammlungsauftrag nicht bis in die zeitgenössische Moderne reicht? Wie wichtig ist die Kennerschaft, das Unterscheiden von Original und Fälschung oder die Bestimmung längst vergangener graphischer Techniken überhaupt noch? Und was haben uns traditionelle Themen wie die griechische und römische Mythologie sowie die christliche Heilsgeschichte heute noch zu sagen?

Antworten auf diese und weitere Kernfragen der musealen Praxis beantwortet die Graphische Sammlung im Wallraf mit regelmäßig wechselnden Ausstellungen im Graphischen Kabinett. Es liegt inmitten der Barockabteilung im zweiten Stock des Hauses.