Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
header

ADAM UND EVA, ANNO 1528

Bartholomäus Bruyn (der Ältere)
Bildnisdiptychon des Ehepaars Pilgrum
, 1528

Bartholomäus Bruyn fertigte für das anspruchsvolle Ehepaar Pilgrum – Gerhard war Weinhändler und Lokalpolitiker, Anna stammte aus einer kunstsinnigen Familie – ein inhaltsreiches Doppelporträt, das angewinkelt aufgestellt oder flach an der Wand aufgehängt wurde. Der Mann erscheint auf dem hierarchisch höherrangigen Flügel. An mittelalterliche Stifterporträts gemahnt auch der Betgestus der Ehepartner. So ist vor dem geöffneten Diptychon ein mittig aufgestelltes Andachtskreuz vorstellbar.

Die mit den Rosenkränzen verbundenen Bisamäpfel (Duftkugeln) sind Ausweis von Kultiviertheit und Verweis auf die Erbsünde: Hinter der „Maske“ des 1528 porträtierten Paares verbergen sich Adam und Eva. Auch Gerhard und Anna sind „nach seinem Bilde“ geschaffen; ihre göttlich inspirierte Ausstrahlung wird von den Einkerbungen im vergoldeten Rahmen betont. Die konträre Beleuchtung aus zwei Richtungen enthebt sie dem rationalen Raum-Zeit-Gefüge, verklammert sie und lässt ihre Schatten verschmelzen.

Bartholomäus Bruyn, der Ältere (Wesel(?) 1493 – 1555 Köln): Bildnisdiptychon des Gerhard Pilgrum und seiner Frau Anna Pilgrum, geb. Strauss, 1528, Eichenholz, jeweils 38 x 30,5 cm mit dem originalen Rahmen. Leihgabe des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, WRM Dep. 0014/0015. Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln

Bartholomäus Bruyn (der Ältere)
Wesel(?) 1493 1555 Köln

Bildnisdiptychon des Ehepaares Pilgrum
1528, Eichenholz, jeweils 38 x 30,5 cm mit dem originalen Rahmen
Erworben 1885 als Leihgabe des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds
Inv. Nr. WRM Dep. 0014 / 0015
Foto: Rheinisches Bildarchiv