Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

„Wallraf heute - Mäzene, Sammler & Stifter“
Dienstag, 19. Juni 2018 um 19 Uhr

Isabel Pfeiffer-Poensgen
Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Kasper König
Kurator und ehem. Direktor des Museum Ludwig

Harald Falckenberg

Jurist und Kunstsammler

Peter Jungen

Business Angel Investor, Peter Jungen Holding GmbH und Vorsitzender des Stifterrats Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud e.V.

Moderation
Peter Pauls
Chefautor des Kölner Stadt-Anzeigers

Vor 200 Jahren, am 9. Mai 1818, unterzeichnete der Ferdinand Franz Wallraf (1748– 1824) sein endgültiges Testament, mit dem er seiner geliebten Heimatstadt Köln eine 40.000 Objekte umfassende Sammlung vermachte. Anlässlich des runden Jubiläums würdigt das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud seinen Gründungsvater mit der aktuellen Sonderschau „Wallrafs Erbe – Ein Bürger rettet Köln“. Im Rahmenprogramm zur Ausstellung findet am Dienstag, 19. Juni 2018, um 19 Uhr eine besonders interessante Podiumsdiskussion statt. Unter dem Titel „Wallraf heute – Mäzene, Sammler & Stifter“ diskutieren die NRW-Kulturministerin Isabel Pfeifer-Poensgen, der Kunstersammler Harald Falckenberg sowie Kasper König, ehem. Direktor des Museum Ludwig, und der Stifterratsvorsitzende Peter Jungen über die aktuelle Lage der privaten Kunstförderer und ihrem Verhältnis zu den Museen.