Sonntag, 3.10. 2021 zum Tag der Deutschen Einheit im Zeichen Spaniens

Konzertmatinee um 11 Uhr im Stiftersaal des Wallraf-Richartz-Museum

mit der Accademia del Piacere unter der Leitung von Fahmi Alqhai und der Sopranistin Nuria Rial (kostenfrei, gefördert von der Botschaft des Spanischen Königreichs in Deutschland)

Das Konzert wird umrahmt von kostenfreien Führungen durch die Ausstellung „Unter die Haut“, jeweils um 10.15, 14 und 15 Uhr (Treffpunkt: Museumsfoyer)

Fahmi Alqhai wurde 1976 in Sevilla geboren und gilt als einer der renommiertesten und brillantesten Gambisten und Interpreten Alter Musik. Im Jahr 2002 gründete er das Ensemble Accademia del Piacere mit dem er seither an berühmten Spielstätten wie dem Berliner Konzerthaus und der Kölner Philharmonie auftrat.
Núria Rial wurde 1975 in Manresa/Katalonien geboren und ist eine auf Barockmusik spezialisierte Sopranistin. Rial gewann 2009 den ECHO Klassik als Nachwuchs-Künstlerin des Jahres – Gesang und drei Jahr später den ECHO Klassik für die Operneinspielung des Jahres für die Aufnahme Telemann: Opera Arias.


Donnerstag, 25.11.2021, um 19 Uhr im Stiftersaal des Wallraf-Richartz-Museum

„Ein Caravaggist mit Haut und Haar? Die Rätsel um Jusepe de Riberas Anfänge in Rom“

KunstBewusst-Vortrag von Dr. Justus Lange, Hauptkonservator an der Gemäldegalerie Alte Meister, Museumslandschaft Hessen Kassel
Mehr Info unter : https://kunstfreunde.koeln/kunstbewusst/


Montag, 17.1.2022, um 20 Uhr in der Filmpalette Köln

„Zurbarán und seine Zwölf Söhne“

In der Reihe Painting Movies läuft der Film „Zurbarán und seine Zwölf Söhne“ von Arantxa Aguirre (2020). Das beeindruckende Filmessay, das an Museumsfilme à la Alexander Sokurov, Wim Wenders, Frederick Wiseman oder Johannes Holzhasen erinnert, verfolgt die Spuren einer dreizehnteiligen Gemäldeserie von Francisco de Zurbarán von seiner Entstehung  um 1640 bis in die heutige Zeit.

Arantxa Aguirre (*1965) arbeitete u.a. mit Pedro Almodóvar und Carlos Saura zusammen. Zu ihren bekanntesten Filmen zählt „Dancing Beethoven“, der 2017 für die Goya Awards nominiert war.
Einführung und Diskussion: Anja K. Sevcik, Leiterin der Barockabteilung am Wallraf-Richartz-Museum und Kuratorin der Ausstellung „Unter die Haut“
Gefördert von der Botschaft des Spanischen Königreichs in Deutschland


Donnerstag, 27.1.2022, um 19 Uhr im Stiftersaal des Wallraf-Richartz-Museum

„Musik des spanischen Barock“

KunstBewusst-Konzert mit dem Kölner Ensemble NeoBarock
Mehr Info:  https://kunstfreunde.koeln/kunstbewusst/


Donnerstag, 21.4.2022, um 19 Uhr im Stiftersaal des Wallraf-Richartz-Museum

„La Bellezza – Die Schönheit der Violinmusik des 17. Jahrhunderts“

Konzert mit Lina Tur Bonet und dem Ensemble Musica Alchemica (kostenfrei, gefördert von der Botschaft des Königreichs Spanien in Deutschland)

Die gefeierte Barockgeigerin Lina Tur Bonet präsentiert mit „Bellezza“ die aus ihrer Sicht schönsten und mitreißendsten Violinwerke der Epoche in virtuoser und emotionaler Spielweise.