Im neuen Jahr lädt das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud seine Besucher*innen gleich zu mehreren Reisen ein. Dabei geht nicht nur mit der Kunst durch halb Europa sondern auch hinter die Kulissen der kunsttechnologischen und –historischen Forschung. Den Auftakt macht im Frühjahr „Bon Voyage, Signac! (5.3. – 27.6.21) Eine impressionistischen Reise durch die eigene Sammlung“. Um seinen spektakulären Neuzugang Konstantinopel: Yeni Djami (1909) von Paul Signac versammelt das Wallraf neben kostbaren Leihgaben sechzig Gemälde von Meistern wie Monet, Manet, Gauguin, Cézanne van Gogh und Matisse aus der eigenen Sammlung. Sie nehmen die Besucher*innen mit auf eine malerische Reise von Paris über die Normandie, Bretagne, Südfrankreich und Italien bis zum Bosporus.


Eine spannende Reise hinter die Kulissen der Kunsttechnologie wird die große Winterausstellung „Entdeckt! – Maltechniken von Martini bis Monet“ (8.10.21 – 13.2.22). Hier verrät das Wallraf die geheimen Tricks von Malern wie Martini, Cranach, Rubens, Rembrandt, Friedrich, Manet und Monet. Dafür untersuchten die Kunsttechnolog*innen des Museums in den letzten zwanzig Jahren eine Vielzahl von Gemälden aus Spätmittelalter, Barock, Romantik, Realismus, Impressionismus und Symbolismus. Mit Röntgenstrahlen, Infrarot und Stereomikroskopen schauten die Expert*innen nicht nur auf die Malschicht, sondern auch in sie hinein und durch sie hindurch - egal ob auf Papier, Leinwand, Holz, Metall oder sogar Stein.


Mit „Abenteuer Appiani“ (21.5. – 29.8.21) wiederum lädt das Wallraf zu einer Entdeckungsreise auf Spuren des Rokokokünstler Joseph Ignaz Appiani (1706 – 1785). Mehr als 200 Zeichnungen wurden in der Graphischen Sammlung des Museums entdeckt. Die Schau macht im Sommer 2021 die intensive Forschungsarbeit dahinter erlebbar. Zwei weitere Graphikschauen sind „Eros, Macht & Ohnmacht“ (12.1. – 2.5.21) und „Linie lernen – Die Kunst zu zeichnen“ (29.10.21 – 13.2.22).


Last but not least soll in der Jahrespräsentation den Besucher*innen vom 7.5.21 bis 24.4.22 die Kunst des spanischen Barock „Unter die Haut“ gehen, wie der Ausstellungstitel schon ankündigt: Ribera, Zurbarán und Murillo: Drei Namen, drei Künstler, ein Königreich, eine Epoche bringt das Wallraf dafür zusammen.

SONDERAUSSTELLUNGEN

Bon Voyage, Signac!

Eine impressionistische Reise durch die eigene Sammlung

5.3. – 27.6.2021
Zur Ausstellung

Entdeckt!

Maltechniken von Martini bis Monet

8.10.2021 – 13.2.2022
Zur Ausstellung


SAMMLUNGSPRÄSENTATIONEN

Poesie der See

Niederländische Marinemalerei des Goldenen Zeitalters

Bis 11.4.2021
Zur Ausstellung

Unter die Haut

Der ergreifende Naturalismus des spanischen Barock

7.5.2021 – 24.4.2022
Zur Ausstellung


IM GRAPHISCHEN KABINETT

Eros, Macht & Ohnmacht – Trilogie III

Judith, Omphale & Co.

12.1. – 2.5.2021
Zur Ausstellung

Abenteuer Appiani

Die Entdeckung eines Zeichners

21.5. – 29.8.2021
Zur Ausstellung

Linie lernen

Die Kunst zu zeichnen

29.10.2021 – 13.2.2022
Zur Ausstellung