header

Liebe Besucher*innen,


im Wallraf gelten die aktuellen Hygieneregeln sowie die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske. Eine Voranmeldung oder die Vorlage eines negativen Corona-Tests sind nicht nötig.


Bei Führungen und Veranstaltungen sind wir jedoch verpflichtet, die Erfüllung der 3 G-Regelung zu garantieren: Möchten Sie teilnehmen, dann kontrollieren wir an der Kasse, ob Sie geimpft, getestet oder genesen sind. Sie erhalten dann einen Anstecker für Ihren Platz im gewählten Programm.

Führungen zu Ihren Wunschterminen können unter 0221-221-27380 oder unter service.museumsdienst(at)stadt-koeln(dot)de gebucht werden.

Zur Buchung von Kita- und Schulklassen-Angeboten wenden Sie sich bitte an die Buchung unter: 0221/221-23468.

Bildnerisch-praktische Kursen können unter 0221-221-24077 oder service.museumsdienst(at)stadt-koeln(dot)de gebucht werden.

Eine Übersicht von Führungen finden Sie unter museenkoeln.de.

Unser Museumsshop und Café sind geöffnet.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in unserem Museum!
Ihr Wallraf-Team

WILLKOMMEN

Das Wallraf lädt Sie ein zur unmittelbaren Begegnung mit Meisterwerken der europäischen Kunst. Das Museum besitzt eine der wichtigsten Sammlungen mittelalterlicher Malerei weltweit. Stefan Lochners populäre „Muttergottes in der Rosenlaube“ ist ihr Höhepunkt. Weitere Highlights sind die Malerei des Barock mit Gemälden von Rubens, Rembrandt, Murillo bis Boucher, die deutsche Romantik sowie der französische Realismus und Impressionismus.


Reisen Sie durch 700 Jahre Kunstgeschichte

Mit den Bildern der Fondation Corboud besitzt das Wallraf-Richartz-Museum die umfangreichste Sammlung impressionistischer und neoimpressionistischer Kunst in Deutschland. Manet, Monet, Renoir, Pissarro, Sisley, Morisot, Signac und Seurat sind mit hervorragenden Werken vertreten, van Gogh, Cézanne, Gauguin, Bonnard, Ensor und Munch leiten die Moderne ein.

Erleben Sie eine bedeutende Gemäldegalerie in moderner Erscheinung

Das Gebäude des Kölner Stararchitekten Oswald Mathias Ungers (1926-2007) wurde 2001 eröffnet und besticht durch seine klaren Proportionen. Die Einrichtung der Schausammlung wird ständig optimiert. Die Didaktik bietet reichhaltige Informationen und ermuntert zum Anschauen und Mitdenken.

Von der Malerei zur Graphik

Im Graphischen Kabinett (2. Obergeschoss) zeigt das Museum Meisterblätter aus seiner reichen Sammlung, die Zeichnungen von Leonardo da Vinci, Albrecht Dürer, Rubens, Max Liebermann, Auguste Rodin und vielen anderen enthält.

Verweilen Sie ein wenig,


und genießen Sie neben der Schausammlung und den Ausstellungen auch das neu eingerichtete Foyer, ein exzellentes Café und den Museumsshop mit seinem vielfältigen Angebot.

 

 

 


Dank der großzügigen Unterstützung durch das Bundesministerium für Umwelt und den Projektträger Jülich (PTJ) erstrahlt das Treppenhaus des Wallraf seit neuestem im modernen und effizienten LED-Licht. Die Stromeinsparung beträgt 33.358 kWh und die CO2-Einsparung 19.681 kg/a.  

Informationen zu Schutzzielen und Fördergeldern bei:  

BMUB: www.klimaschutz.de  

 

PtJ: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen