Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Eröffnungsvortrag

Donnerstag, 27.9.2018, um 19 Uhr, Foyer im Wallraf-Richartz-Museum, Eintritt frei

Mit dem rätselhaften Titel „Schatten im Blick?“ lenkt die von Tim Otto Roth kuratierte Ausstellung die Aufmerksamkeit auf einen vermeintlich simplen Wegbegleiter, der uns tagtäglich umgibt und dennoch kaum beachtet wird: den Schatten. Zur Eröffnung der Kabinettausstellung in der Graphiksammlung des Wallraf-Richartz-Museums & Fondation Corboud gibt der Kurator anhand zahlreicher Bildbeispiele Einblick in seine Forschung. In einem historischen Exkurs zeigt der Schattenforscher die Schwierigkeiten auf, die Künstler in der Renaissance und im Barock hatten, insbesondere den von der Sonne geworfenen Schatten korrekt darzustellen. Er lädt die Besucherinnen und Besucher dazu ein, den Unterschied zwischen Schatten im künstlichen und natürlichen Licht zu erkunden und so selbst in den ausgestellten Graphiken, die unter anderem von Albrecht Dürer, Rembrandt und Jan Saenredam stammen, auf Fehlersuche zu gehen.

Dr. Tim Otto Roth ist Konzeptkünstler, Kunst- und Wissenschaftshistoriker sowie ein führender Experte auf dem Gebiet der Schattendarstellungen.