SIE BEFINDEN SICH HIER:
HOME / Jetzt / Ständig / Albrecht Dürer: Pfeifer und Trommler
SITEMAP  EN | DE
JETZT: Aktuelle Ausstellungen und Programm im Wallraf-Richartz-Museum DAS MUSEUM: Allgemeine Informationen zum Wallraf-Richartz-Museum
Logo Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
 
Museumsansicht

Meisterwerke der Sammlung


Tröstende Klänge

Albrecht Dürer:
Trommler und Pfeifer
(um 1503 – 1505)

Wem gilt das Spiel der Musikanten? Diese Tafel ist die rechte Flügelaußenseite eines Triptychons und hat ein Gegenstück, das im Frankfurter Städel Museum gezeigt wird: Dort sieht man den von Krankheit und Leid gezeichneten Hiob. Sein Glaube wurde durch Angriffe des Teufels auf eine harte Probe gestellt. Zum Beispiel wurde ihm seine Herde geraubt, die Sie hier im Hintergrund davonziehen sehen. Die beiden Musikanten wollen den kranken Hiob trösten. Der aufrüttelnde Klang des Flötisten und der Rhythmus des Trommlers galten als besonders aufmunternd.
Interessant ist, dass Dürer dem Trommler seine eigenen Gesichtszüge gibt. Ober sich als Maler in ähnlicher Rolle sieht?

Albrecht Dürer: Trommler und Pfeifer (um 1503 – 1505)

Albrecht Dürer
Nürnberg, 1471 – 1528 Nürnberg

Pfeifer und Trommler
um 1503 – 1505, Lindenholz, 94 x 51,2 cm
Sammlung Ferdinand Franz Wallraf
Inv. Nr. WRM 369